Mobiles Arbeiten ist heutzutage fest in unserem Arbeitsalltag verankert – über die Sicherheit von Unternehmensdaten denken hingegen nur wenige nach. Doch Nachlässigkeit kann zuweilen weitreichende Folgen mit sich ziehen.

Bereits in einem ersten Blogpost zum Thema „Mobile Risiken“ haben wir die fünf größten Gefahren vorgestellt, die im mobilen Office für Unternehmen lauern. Hier möchten wir Ihnen gerne aufzeigen, wie Sie konkret handeln können, um gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern Ihre Daten bestmöglich zu schützen.

State-of-the-Art

Quasi die halbe Miete, wenn es darum geht, die größtmögliche Sicherheit zu garantieren: Halten Sie alle technischen Geräte möglichst auf dem neuesten Stand und führen Sie regelmäßige Sicherheitsupdates durch.

Strikte Trennung

Firmendaten und Privates sollten sich auf dem mobilen Endgerät möglichst nicht vermischen, privat genutzte Apps dürfen auf berufliche Daten keinen Zugriff haben. Den Unternehmensbereich hingegen sichern Sie am besten durch eine PIN, Touch-ID oder mittels Smartcard ab.

Verschlüsselung

Geschäftliche Daten sollten obendrein verschlüsselt sein und zwar von Anfang bis Ende. Der Zugriff auf firmeninterne Files oder das Intranet sollte über einen abgesicherten Kanal erfolgen. Auch berufliche E-Mails müssen verschlüsselt sein, bestenfalls auch signiert, um den Adressaten einer Mail identifizieren zu können.

Aus der Ferne löschen

Auch wer noch so gut aufpasst, vor Verlust und vor allem vor Diebstahl eines mobilen Gerätes ist meist keiner gefeit. Umso wichtiger ist es, dass Administratoren Unternehmensdaten jederzeit auf auch aus der Ferne vom Gerät löschen können.

Mitarbeiter sensibilisieren

Last but not least: Holen Sie zu all diesen vorbeugenden Maßnahmen Ihre Mitarbeiter stets ins Boot, um sie für die Thematik Mobile Security zu sensibilisieren.

Meistens haben Sie es mit einer schmalen Gradwanderung zu tun: Auf der einen Seite steht die IT-Sicherheit, zweifelsohne ein unumgängliches Thema; auf der anderen Seite steht das effiziente Arbeiten, welches maßgeblich zum Unternehmenserfolg beiträgt.

Eine geeignete Lösung schränkt die Kollegen in ihrer Arbeit möglichst nicht ein und ist optimalerweise so anwenderfreundlich wie möglich.

Ein Tool, das all diesen Ansprüchen gerecht wird, ist eine Container-App. Unsere Lösung SecurePIM lässt sich auf mobilen Endgeräten leicht installieren und schafft dort einen abgesicherten Bereich für sensible Daten, die zudem verschlüsselt werden. User werden in ihrem privaten Gebrauch nicht eingeschränkt, denn die SecurePIM-App läuft im Hintergrund und schützt Ihre Daten vor allen Risiken. Überzeugen Sie sich von der Einfachheit und testen Sie SecurePIM kostenlos und unverbindlich.

Unsere nächsten Webinare

Falls Sie über aktuelle Blogartikel informiert werden möchten, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, um dem Blog zu folgen:

Newsletter

Alle neuen Artikel automatisch in Ihr Postfach:

Social Media

Folgen Sie uns auf Xing, LinkedIn, Facebook und Twitter und informieren Sie sich über neue Blog-Artikel und Produkt-News:

Auch interessant:

Whitepaper: Sicherheitstrategien für mobiles Arbeiten

Datensicherheit ist beim Arbeiten mit dem Smartphone immens wichtig. Das Whitepaper zeigt Einfallstore und Schwachstellen, die Konzepte für mobile Datensicherheit im Blick behalten müssen.

Blog-Artikel: Mobiles Arbeiten im Unternehmen – eine tickende Zeitbombe?

Fakt ist: Je mehr mobile Geräte auf geschäftliche Daten zugreifen können, desto größer ist die potenzielle Gefahr von Angriffen. Wir haben für Sie die fünf größten Bedrohungen zusammengestellt.